Webdesign oder Webgestaltung

Sie wollen im Internet präsent sein und überlegen nun dafür eine eigene Webseite zu gestalten. Viele werden jetzt einfach drauf los programmieren oder irgendeine Software installieren und im alt bekannten Stil etwas herumklicken.
Nachdem dann einige Stunden, Tage oder Wochen vergangen sind und immer noch nichts so ausschaut wie man es sich am Anfang vorgestellt hat, kommen die Einen zurück zu Papier und Bleistift und die Anderen zur Verzweiflung.

Responive?

Zuerst sollte sich jeder über die fast schon unzähligen Vorschriften informieren. Danach kommt dann noch dazu dass es verschiedene Geräte, vom Handy bis zu Fernseher, und Systeme, vom Windows-PC bis zum Apple-Tablet, gibt die in der Lage sind Webseiten anzuzeigen. Und jede Kombination hat so seine Eigenheiten.

Und da ist immer noch die Frage zum gewünschten Nutzen dieser neuen Webseite.
Betreiben sie ein lokales Geschäft und wollen die Kundenbindung erhöhen und so über neue Angebote informieren oder haben sie eine Imbissbude und nutzen ihren Auftritt um Reisende als Kunden zu gewinnen. Auch für Marktfahrer mit ständig wechselnden Standorten ist ein Auftritt im weltweiten Netz sinnvoll und kann so kostengünstig Umsätze generieren.

Kosten, Preis und Leistung

Viele interessieren sich zuerst für den Preis und sehen danach erst was sich für das Bezahlte erhalten. Wäre es nicht sinnvoller in einem gemeinsamen Gespräch zu ermitteln was sie eigentlich haben wollen oder brauchen.
Immer wieder kommt die Aussage auf dass der Sohn eines Bekannten eines Freundes eine Webseite für das Taschengeld von einem Monat gemacht hat und deshalb ist man auch nicht bereit mehr dafür zu zahlen. Hat ihnen ihr Arbeitgeben auch schon mal gesagt dass seine Kinder mit 30 Euro Taschengeld im Monat auskommen und deshalb will er ihnen auch nicht mehr bezahlen?

Jetzt mal realistisch, wie kommt man auf den Preis?
Zuerst ist wichtig zu wissen welche Anforderungen umgesetzt werden sollen oder müssen.

Eigentlich wollen sie nur im Internet gefunden werden und potenzielle Kunden sollen sie bei Interesse anrufen oder ein Email schicken. Am einfachsten gleich ein Formular ausfüllen und wenn schon anrufen und der Webseitenbesucher surft gerade mit seinem Handy dann natürlich gleich mit einem Klick - wer merkt sich schon die ganze Telefonnummer oder hat an der Bushaltestelle Stift und Papier zur Hand.

Zu diesem Thema gibt es schon unzählige Artikel und deshalb bitte ich sie bei Interesse da weiter zu lesen.